Herbstliches aus dem Glas



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    Kürbis , eingelegt

Birnen - Chutney

 

2 Stück Knoblauchzehen

15 g frischen Ingwer in Scheiben

80 g Zwiebeln, halbeiert

220 g Vollrohrzucker

700 g Birnen, geschält, in Stücke

140 g Weißweinessig

1 Teel. Salz

1 Teel. Pfeffer

1/2 Teel. Kurkuma

90 g Rosinen ( kann man auch weglassen)

 

Alles auf - und weichkochen. Durchmixen und heiß in Schraubgläser abfüllen.

Die Gläser auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum gebildet wird.

 

 

Apfelmus einkochen

 

 

 

2 kg Äpfel             schälen, Kerngehäuse entfernen,

 

                             kleinschneiden

 

 

150 g Zucker

 

200 ml Wasser       in einen Topf geben und ca. 20 Minuten

weichkochen.

je nach Konsistenz die

Äpfel pürieren, abschmecken

und heiß in Schraubgläser abfüllen.

In einem Einwecktopf

die Gläser bei 90 Grad 30 Min.

einkochen

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Birnen mit Rotwein eingekocht


 

 

 

 

 

 

Gelee aus Saft von drei verschiedenen Früchten


Kürbis-Chutney

 

500 g Kürbis ( Hokkaido )

500 g Äpfel

100 g Zwiebeln

Schale von 1 Bio-Zitrone

gemahlenen Ingwer nach Geschmack

Rosinen und Chili

2 Eßl. Öl

150 g Zucker

100 ml Apfelessig

Salz

 

Alle Zutaten zusammen aufkochen bis ein Brei entstanden ist. Evtl. pürieren.

Heiß in Schraubgläser abfüllen und die Gläser auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum gebildet wird.


Kürbissuppe mit Äpfel und Birnen

 

1 kg Hokkaido-Kürbis

1 Eßl. Butterschmalz

200 g durchw.,ger. Speck, gewürfelt

1 Zwiebel

2 Stg. Lauch

2 Möhren

2 saure Äpfel

2 reife Birnen

Salz,Pfeffer

2 l Hühner- oder Gemüsebrühe

 

250g Schmand

Kürbis halbieren, entkernen, mit Schale würfeln.Gemüse, Zwiebeln und Obst säubern, entkernen und klein schneiden.

Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen, Speckwürfel und Zwiebeln dünsten, Gemüse und Obst dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe hineingeben und ca. 20 Minuten weich kochen. Die Suppe fein pürierren. Schmand hinzufügen und abschmecken. Evtl. nachwürzen.

Sollte die Suppe eingekocht werden, keinen Schmand dazugeben!

Dann die Suppe heiß in Schraubgläser füllen und die Gläser in einem Einwecktopf bei 90 Grad 30 Minuten einkochen.

Für den Verzehr die Suppe erhitzen und dann den Schmand unterrühren und abschmecken.

 

 

Süßspeisen



Quark-Joghurt-Creme

 

250g Quark

1 Becher Joghurt/Schmand

1 TL Honig

4 EL Sahne

 

Früchte nach Belieben

 

 

 

 

Quark, Joghurt, Sahne und Honig verrühren.

 

Mit vorbereiteten kleingeschnittenen Früchten oder pürierten Früchten garnieren oder mit einer Gabel leicht unterziehen.

 

Tipp:

Als Müsli mit Körnern, Flocken oder Kernen verrühren. Wird die Masse zu fest, etwas Mineralwasser unterrühren.


Milchreis

  1. Einen genügend großen Topf wählen und mit kaltem Wasser ausspülen
  2. 1 Liter Vollmilch in den Topf füllen und aufkochen. Vorsicht, dass die Milch nicht überkocht.
  3. 250g Milchreis, in einem Sieb abbrausen
  4. Sind erste Blubberblasen in der Milch zu sehen, Reis und 1 gute Prise Salz zufügen, umrühren und auf kleinster Stufe garen. Beobachten, manchmal schäumt die Milch noch über.

 

Tipp: Den Milchreis morgens, z.B. während des Frühstücks, zubereiten. Nachdem der Reis in die kochende Milch gegeben wurde, Energiezufuhr abstellen und den Milchreis bis zum Verzehr (Mittag) ausquellen lassen. Topf muss verschlossen bleiben!

Kuchen



Quarkbällchen

 

250g Mehl

175g Quark

2 Teel Backpulver

2 Eier

1 Prise Salz

3 Essl Öl

evtl Milch

 

Zimtzucker

 

Zutaten miteinander verrühren.

Etwa 1 l Öl oder 750g Kokosfett oder Schmalz auf 180° erhitzen.

Mit zwei Löffeln Bällchen formen und portionsweise  im heißen Fett backen.

Mit Zimtzucker bestreuen.

 

Tipp: Nicht jeder hat eine Friteuse. Einen Holz-Kochlöffelstiel in das heiße Fett tauchen. Wenn sich am Stiel Bläschen bilden, ist das Fett heiß genug.



Apfelkuchen Elke

 

Kompott

6-7 Boskop-Äpfel  schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen,

kleinschneiden. Mit etwas Wasser und

etwas Zucker aufkochen.

 

Teig 1-Knetteig

 

200g  Mehl           in eine Schüssel geben und

1 TL    Backpulver

1         Ei        

100g  Zucker          

1 Pr.   Salz  

100g  Butter          

mit restlichen Zutaten vermengen (verkneten), Teig kühlstellen.

Den Boden und Rand einer  Springform (28cm !) einfetten. Den Teig in die Form drücken, Rand etwa 3 cm. Apfelkompott darauf verteilen

 

Teig 2  Rührteig

150g  Butter           und

100g  Zucker          schaumig rühren,

1         Ei                und

100g  Mehl             dazugeben und alles verrühren.

1/8L   Schlagsahne  schlagen und unter den Rührteig  heben.

 

                              Kompott auf den Teig in der Springform geben.

    Rührteig darauf verteilen

 

Backen 180° -190°, etwa 50 -60 Minuten

 


 

 

Tipp:

Hefeteig

 

Hefeteig einen Tag vorher zubereiten, ihn in eine größere Schüssel füllen und zudecken (wichtig!).

Am nächsten Tag 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, kneten und zu Brötchen, Gebäck, Pizza, Brot oder Kuchen verarbeiten.

 


 

 

 

             Resteverwertung


Tipp:

Kartoffeln

Kartoffeln für zwei Mahlzeiten kochen.

Verwerten als Auflauf, Bratkartoffeln, Salat, Kartoffelplätzchen, Kartoffelbrot, Kartoffelknödel

Kartoffelauflauf mit Hirten-/Schafskäse

 

 

Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln, fein würfeln

 

gek. Kartoffeln in Scheiben, und mit Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln in eine Auflaufform füllen

 

Käse würfeln, mit Olivenöl, Basilikum, Rosmarin, Oregano, Paprika und Thymian, etwas Chili vermengen und auf dem Auflauf verteilen.

 

Backofen 200*, etwa 20- 30 Min

 




   
Dat nee hören............ in Vorträgen, Seminaren, Exkursionen
Dat gode mehren........ über Kommunikation  -- Bewährtes wahren, Wissen weitergeben
Dat slimme wehren..... durch Interessenvertretung, Lobbying, Öffentlichkeitsarbeit

Hinweis: Wenn Sie den Cursor über unsere Seiten führen und es erscheint eine Hand,  haben Sie die Möglichkeit mit einem Klick weitere Informationen zu erhalten.